Glücksgedanken

Meine 10 Lieblingsblogs

Hallo ihr Lieben,

ich möchte gerne neue, tolle Blogs entdecken. Daher folgendes: ich teile mit euch meine Top 10 Lieblingsblogs und wenn ihr wollt, könnt ihr in einem extra Blogbeitrag oder in den Kommentaren mir euere zehn Lieblingsblogs mitteilen (oder mehr/weniger, je nachdem, wie vielen ihr folgt).

Lasst uns ganz viele tolle Blogs zeigen! 🙂 Los gehts.

Zum Kontext: ich folge 64 Blogs in meinem wordpress reader. Wie vielen folgt ihr?

1.Nina von Autorenleben (hier klick)

Nina hat derzeit sage und schreibe vier Instagram Accounts und da habe ich sie auch zum ersten Mal gefunden. Seitdem folge ich auch ihrem Blog. Ich bewundere sie für ihr extrem einheitliches Design, ihr Branding bei allem, was sie tut. Wenn irgendwo etwas Blaues ist, weiß ich sofort, das es nur Nina sein kann. Außerdem habe ich mich letztens erschrocken, als ich ihre Stimme hörte, denn ich höre Insta Stories gerne lautlos an (wegen dem nervigen Musik Feature wo plötzlich im Bus lautstarke Musik bei den Stories los läuft) und sie macht tolle Untertitel, wenn sie redet! Ihr merkt also:

Instagram ist wichtig für deinen Blog und dein Blog ist wichtig für Instagram.

Sie schreibt selbst: „Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel zu den Themen Schreiben, Planung, Motivation und Marketing.“ Alle Themen finde ich sehr interessant, wichtig und spannend. Davon kann es nie genug Beiträge geben und auch die Länge ihrer Beiträge ist immer genau richtig. Nicht zu lang und nicht zu kurz, zumindest habe ich das vom Gefühl her so in Erinnerung.

2.Nicole von smalltownadventure (hier klick)

Nicole habe ich zuerst über Twitter kenne gelernt. Was uns am meisten vereint? Unsere Serienliebe!

Twitter ist für mich das Medium zum Posten und teilen neuer Blogbeiträge.

Ich gebe es direkt zu: Ihre Beiträge sind mir in der Regel zu lang, als dass das ich genügend Konzentration und Aufmerksamkeitsspanne besitze, um sie Wort für Wort zu lesen. Aber dafür macht sie es solchen Lesern wie mich leichter: Sie markiert stets die wichtigsten Aussagen oder Oberthema abschnittsweise fett. Ich bin ihr unendlich dankbar, dass sie das macht, und würde mir wünschen, das würden noch mehr Blogger machen. Ich kenne kaum andere Blogger, mit denen ich mich so unendlich lange über Serien unterhalten kann, über Schauspieler fangirlen und über deutsche Erscheinungstermine aufregen kann wie mit ihr. Serien sind ein wichtiger Teil in meinem Leben und deswegen ist es auch ihr Blog. Auch ist es schön zu lesen/sehen, immer wieder persönliche Dinge mit tollen Fotos von ihr zu bekommen. Ich bewundere sie für ihr Durchhaltevermögen bezüglich der 1000 Fragenchallenge!

3.Sina von Sinas Geschichten (hier klick)

Gut, ich gebe zu, Sina hat bei mir sowieso einen ganz besonderen Platz. Denn sie hat mir bei meinem neuesten Schreibprojekt entscheidend geholfen und sich unfassbar viel und wertvolle Zeit für mich genommen. Aber auch davor kann ich uneinvorgenommen sagen, das sie einer meiner liebsten Schreibblogs ist. Sina folge ich auch schon länger auf Twitter und ihre Beiträge sind im Gegensatz weniger auf z. B. Motivation/Marketing ausgerichtet, sondern beschäftigen sich noch essenzieller mit dem Handwerk des Schreibens. Besonders im Bereich Weltenbau hat sie mir schon tolle Tipps geben können, über die ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht hatte. Auch wenn ich Rezensionen seltener lese, komme ich immer wieder gerne auf ihren Blog zurück und speichere mir ihre Beiträge als essenzielle Tipps oder Handreichungen im Bereich Plotten, Figurenentwicklung und Weltenbau ab.

Was gibt es besseres, als Blogbeiträge, die du dir abspeicherst, weil du für immer auf das dort gegebene Wissen zurück greifen willst?

4.Saadet von Frau Zuckerbrötchen (hier klick)

Saadet folge ich noch nicht soooo lange. Aber ich schätze ihr bilderreichen Beiträge sehr. Am meisten liebe ich ihre „Mein XY-Monat in Bildern“-Reihe. Das ist immer total spannend und auch ihre Bearbeitung der Bilder passt immer hervorragend zum Motiv. Es sind solche, die man sich einfach gerne anschaut und sich danach besser fühlt. Auch berichtet sie sehr viel von ihren Reisen, was immer wieder spannend ist.

Ich will mich manchmal auch einfach nur zurücklehnen können und die schönen Eindrücke genießen.

5.Tina von episodenpoesie (hier klick)

Tina war einer der aller ersten, der ich gefolgt bin. Hier allerdings weiß ich gar nicht, was zuerst da war: Instagram oder ihr Blog. Sich zurücklehnen und genießen kann man sich bei ihr auch, ihre Bilder sind wundervoll und ich habe immer noch eines ihrer Presets, weil ich ihre Bearbeitung stets sehr cool finde. Aber wenn ihr euch richtig den Kopf zerbrechen wollt (das ist nicht negativ gemeint, sonst wäre sie nicht hier auf dieser Liste), lest ihre Beiträge! Ich kenne keinen einzigen Blog, der so extrem nachdenkliche, metaphorische, lebensphilopshische Beiträge postet wie sie. Oft genug hat sie mir nach ihren gedanklichen Ergüssen mit einer Leere im Kopf zurück gelassen, bei dem ich versuchte, all diese Lektionen, die sie in einem Beitrag verpackte, zu greifen. Ich denke noch mehr anders über das Leben nach, seitdem ich ihren Blog kenne. Mich vereint unsere Liebe zur Fotografie, zur Pfützenfotografie der Spiegelungen und zu Sissi.

Sie spielt unfassbar gut mit Worten, mit Begrifflichkeiten und Augenblicken des Lebens. Dabei verfolgt sie eine ganz eigene, fast schon minimalistische Ästhetik, die wunderbar ihre gehaltvollen Texte hervorhebt.

Es ist nicht immer negativ, wenn man auch noch Tage später über einen Blogbeitrag nachdenkt. Manchmal ist es genau das das richtige.

6.Wortinsel (hier klick)

Schon wieder ein Blog übers Schreiben. Warum? Weil viele Fotografieblogs sich auf die Qualität ihrer Fotos verlassen und dabei vergessen, das ein Kommentar a la „schöne Fotos“ kein richtiger Austausch ist. Daher werde ich nie zu denen gehören, die einfach nur ihre Fotos ohne Text posten oder sich in Handwerklichkeiten verliert. Mir geht es immer um die Bedeutung dahinter, um Momente, die ich in Wort und Bild ausdrücken will, Erfahrungen, die ich mal mit Videos, mal mit Bildern und Text weitergeben will.

Auf dem Blog von Wortinsel gab es leider seit März keinen Beitrag mehr, was ich sehr schade finde. Dennoch wollte ich den Blog unbedingt nennen, denn auch gerade im Bereich plotten, Figuren und Weltenbau habe ich mir das ein oder andere abspeichern können. Wertvolles Wissen, für immer gespeichert.

7.Gabriela von Buchperlenblog (hier klick)

Ein Buchblog! Wie gesagt, ich lese sehr selten Rezis, daher sind für mich die meisten Buchblogs ganz nett und hin und wieder interessant, aber schaffen es nicht so zahlreich in meine Top 10 Lieblingsblogs. Zu Gabriela kehre ich aber immer wieder gerne zurück. Nicht nur, weil ich ihr Design ganz schön finde, sondern auch weil ich von ihren Neuerscheinugsbeiträgen bisher immer etwas Gutes mitnehmen konnte! Sie ist bei allem, was sie tut bedingungslos ehrlich.

Ein gutes Design auf dem Blog ist das A und 0, um dort länger verweilen zu wollen.

Denn seien wir mal ehrlich: Eine Schrift, die man nur schlecht lesen kann, etc. werde ich auch dann nicht länger lesen wollen, wenn der Inhalt noch so gut ist. Das mag meinem visuellen Herz geschuldet sein, who nows.

8.Patricia von One Moment (hier klick)

Patricias Fotos sind jedes Mal total interessant zum anschauen. Warum? Weil sie einen ganze eigenen Block hat, auf die Details im Leben, die ich auch gerne als poetisch beschreiben würde. Leider verliert sie nicht so oft all zu viele Worte zu ihren Bildern, aber dafür haben die eine solche Aussagekraft, das sie ausnahmsweise nicht viele Worte braucht. Ihre Fotos wirken wir das Erzählen einer Geschichte, eine Story der man gespannt zusieht. Wenn ich ihre Bilder in einem Wort beschreiben müsste, wäre es: „tumblr.“ Vielleicht weiß der ein oder andere, was ich damit meine, wenn er ihre Bilder anschaut. Ihren Bildern liegen eine Melancholie inne, die zum Nachdenken anregt, dazu passt auch ihr Bearbeitungsstil, der sich immer an die jeweilige Stimmung und das Motiv richtet.

Wenn du auf deinem Blog nicht kreativ sein kannst, wo dann?

9.Gina von Passion of Arts (hier klick)

Nicht so viel Zeit? Dann lest diesen Blog! Das ist nicht böse gemeint, es ist eher praktisch. Ihre Beiträge sind stets recht kurz, bestehen meistens aus Listen, die sich aus einer Fragerunde ergeben und daher super schnell und einfach zu lesen. Auch hier vereint die Liebe zu Serien und Filmen. Ich finde solche Rankings, Sortierungen von Lieblingsfiguren, Lieblingssidekicks usw total spannend und bin immer versucht, bei jeder Runde mitzumachen, finde aber nie die Zeit und Ruhe dazu, weil noch so viele andere Beiträge auch mich warten, die auch noch geschrieben werden wollen.

Kürzere Beiträge und besonders Listen, eignen sich gut zum Durchatmen zwischen schwerwiegenden, langen Beiträgen.

10. Madeline von happy when writing (hier klick)

Ein englischer Blog! Auch hier hatte ich zuerst ihren Instagramaccount entdeckt, noch dazu diese Ästhetik…Ihre Beiträge beschäftigen sich hauptsächlich mit Schreibroutinen, Schreibtipps und allem, was sonst noch dazu gehört.

Ein strukturierter Blogbeitrag ist Balsam fürs Auge.

Das klingt erstmal so negativ, aber auch hier lassen sich die wichtigsten Aspekte ihrer Beiträge, die mitunter auch sehr lang ausfallen, gut auf einem Blick erfassen. Fettgedrucktes, Überschriften, Listen, Hervorhebungen jeglicher Art finde ich immer unfassbar wichtig und sie beherrscht das zusätzlich noch mal auf eine ganz ästhetische Art und Weise, noch dazu sind ihre Bilder stets perfekt auf ihre sozialen Medien ausgerichtet. Dadurch lassen sich ihre Beiträge unfassbar angenehm lesen und Gott sei Dank ist mein English dafür gut genug! Sie hält immer, was sie in ihren Titeln verspricht und bietet wahnsinnig viel Input.

Erwähnen will ich noch Neuesvomschreibtisch (hier klick), die aber seit Anfang des Jahres in Blogpause ist. Überhaupt ist mir aufgefallen, das viele von den Blogs, die ich folge, schon seit ein paar Monaten nichts gepostet haben.

Und natürlich finde ich auch alles toll, was meine Zwillingsschwester Yvonne auf ihrem Blog macht (hier klick).

Beitragsbild:@kaboompics

So, jetzt seid ihr dran! Was sind eure 10 Lieblingsblogs? Oder eure Top 5? Top 20? Ich würde mich wahnsinnig freuen, neue, tolle Blogs kennenzulernen. Schreibt es mir in die Kommentare oder macht einen eigenen Blogbeitrag daraus, wie ihr wollt.

signatur

 

10 Kommentare zu “Meine 10 Lieblingsblogs

  1. Finde ich einen tollen Beitrag und du hast mir damit gerade eine unglaublich Freude gemacht <3. Ich kann das nur zurück geben, ich liebe den Austausch über Serien mit dir und ich glaube, dass es kein Geheimnis ist, wenn ich schreibe, dass ich echt stundenlang fangirlen könnte. Habe da immer viel Freude dran und muss meine Begeisterung raus lassen :D. Ein Besuch einer Convention würde das bei mir echt noch toppen, wobei ich glaube ich durchdrehen würde xD.

    Kann auch das Kompliment nur zurückgeben: Ich lese deinen Blog auch super gerne. Sry falls das aktuell anders wirkt, aber ich komme derzeit überhaupt nicht zum kommentieren. Bin so eingespannt an der Uni :/. Freue mich darauf mir in den Weihnachtsferien mal wieder Zeit für alle meine Lieblingsblogs zu nehmen. Kann dir noch Nadine: Wörter auf Reisen empfehlen, sie bloggt auch über Büchern, Serien und Filme.Ich glaube aber, dass du ihren Blog auch schon kennst :D. Wir haben da doch einige Überschneidungen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich fühle mich wahnsinnig geehrt, dass du meinen Blog zu deinen Lieblingsblogs zählst! ❤

    Hach, damit hast du mir echt mindestens den Rest des Jahres versüßt!

    Wenn du möchtest, helfe ich dir in Zukunft auch gerne weiter, egal ob bei deinem aktuellen oder bei einem zukünftigen Projekt 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. danke auch nochmal hier an dieser stelle ❤ ich freue mich so sehr über deine worte!

    Gefällt 1 Person

  4. Wie schön, danke für die Vorstellung, da kann ich mich ein wenig durchklicken und schauen, was mir gefällt.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    Gefällt 1 Person

  5. Awww…wie lieb! Auch ich fühle mich mega geehrt zu deinen Lieblingsblogs zu gehören! Gerade im Moment baut mich das richtig auf, da ich wie du ja mitbekommen hast momentan in so einem Tief stecke. Ein Grund mehr, weiter zu machen. Danke, danke! ♥

    Ich weiß, bin mega spät dran mit meiner Antwort hier sorry, habs gerade erst entdeckt. Zum Glück konnte ich mich bei dir auf Insta pünktlich dafür bedanken. 🙂

    Ganz liebe Grüße! 🙋🏻‍♀️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

KARIN SCHIEL FOTOGRAFIE

Fotografie - Reisen - Lifestyle

Miss Foxy Reads

Literatur, Lifestyle, Filme & Serien

Letterheart

Bücherblog

Texteule

... und deine Geschichte bekommt Flügel.

nonsensente

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Buch & Gewitter

Stunden zwischen Blitz und Papier

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

%d Bloggern gefällt das: