Allgemein

Straßenkunst in Amerika

Hallo ihr Lieben,

ich will euch heute in einem kurzen Blogbeitrag zeigen, welcher Straßenkunst ich in meinem Amerika Urlaub 2018 begegnet bin. Ich nenne es bewusst KUNST, denn für manche mögen es hässliche Schmierereien sein, und das kann durchaus bei Graffiti und Schriftzügen der Fall sein, hier aber sehe ich es definitiv als Kunst.

Ich bin wirklich normalerweise kein Fan von solcher „Wandverschönerung“, da sie meiner Meinung nach häufig den Blick einer Fassade ändern, den Blick zu sehr auf sich lenken oder eine Umgebung hässlich machen. Aber gezielt von den richtigen Künstlern eingesetzte oder an interessanten Stellen platziert, können sie genau die Wirkung erzielen, die in manchen Fällen auch beabsichtigt ist: Bewunderung. Und ja, Bansky z. B. ist ein großartiger Künstler, aber der schwebt für mich in anderen Sphären und daher will ich ihn jetzt nicht hier vergleichend beurteilen.

Ich mag kleine Kunst auf den Straßen, die einen vielleicht auch zum Nachdenken anregt, warum der Künstler dies genau so platziert oder gemacht hat.

P1920230

Sie kann auslösen, das wir vor lauter Staunen einfach stehen bleiben. Mitten in der Bewegung.

 

Was ist euch schon an Straßenkunst begegnet und wo? Wie steht ihr zu Straßenkunst?

signatur

4 Kommentare zu “Straßenkunst in Amerika

  1. stiftundfederblog

    Du hast Recht, wenn du meinst, dass schöne Graffiti oder Grafitti mit einer verständlichen Botschaft einen Blick wert sind. Häufig ist solch ein Schriftzug nur eine Abkürzung, die Tagger untereinander verstehen.
    Dazu muss man im Übrigen sagen, dass Graffiti, genau wie der Cartoon, uralt sind. Bereits im alten Ägypten nutzte man derlei Straßenkunst, z.B. um Klatsch untereinander auszutauschen. ^^

    Gefällt 1 Person

  2. ich mag natürlich das hässliche tagging, einfach nur den namen wohin schmieren, auch gar nicht. aber bunt und vielseitig gestaltete streetart finde ich absolut großartig. wir haben in wien ja zum glück mittlerweile auch einige ecken, an denen sich ein paar tolle bilder finden. spannend ist halt auch, dass nie klar ist, wie lang sie da sind, weil sie eben auch oft übersprayt werden. traurig fand ich das, als wir mal ein echt tolle bild von roa hatten und das irgendein anderer einfach nur beschmiert hat 😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

KARIN SCHIEL FOTOGRAFIE

Fotografie - Reisen - Lifestyle

Miss Foxy Reads

Literatur, Lifestyle, Filme & Serien

Letterheart

Bücherblog

Texteule

... und deine Geschichte bekommt Flügel.

nonsensente

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Buch & Gewitter

Stunden zwischen Blitz und Papier

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

%d Bloggern gefällt das: