Glücksgedanken

Wochenglück #19

Hallo ihr Lieben,

Es wird wieder Zeit für einen neuen Wochenglückbeitrag! 🙂 Diesen hier wollte ich bereits vor 1,5 Wochen (!) veröffentlichen, habe es aber nie getan. Auch habe ich weitere Blogbeiträge fertig geschrieben, sie einfach nur nicht veröffentlicht. Das tut mir leid.

Der schönste Tag: Mittwoch. Es ging auf Libori, sozusagen DIE Kirmes in Paderborn! Ich liebe die Kirmes. Der Geruch von frisch gebrannten Mandeln, Schokofrüchte, Hamburger, die es nur auf der Kirmes gibt und nirgendso sonst, holländische Pommes….okay, man könnte jetzt meinen, ich fahre auf eine Kirmes nur wegen dem Essen. Aber so falsch ist das gar nicht. Ich gehe in keine Karussells mehr, an solchen Spaßständen wie Dosenwerfen bringe ich nur die Besitzer zum lachen (einmal habe ich einen Trostpreis bekommen, weil ich so schlecht war, das der Besitzer Mitleid mit mir hatte), Lose ziehen muss dann schon noch seien, aber selten macht man dort die ganz großen gewinne. Aber ich liebe einfach auch die Atmosphäre, die Musik, meistens gibt es einen Bereich wo auch meine Musik gespielt wird usw. Ich hasse es aber auch abends auf einer Kirmes zu sein, viel zu voll und angetrunkene Menschen. Aber ich rede schon wieder viel zu viel, ich will lieber meine Handyfotos für sich sprechen lassen! Und keine Sorge ich habe auch ein obligatorisches Essensfoto gemacht.

Am Wochenende bin ich um halb 6 aufgestanden und habe mir erstmal die Haare gefärbt. Was man an einem Sonntag halt so macht 😉 Ich wollte nämlich eigentlich in die Stadt bei Sonnenaufgang fotografieren, aber draußen war nur useliges Wetter. Kennt ihr den Begriff? Manchmal muss man in der Fotografie flexibel sein und tolle Makroaufnahmen in schönem Licht konnte ich bei dem Wetter vergessen. Dennoch habe ich das Beste draus gemacht und mich mit anderen Dingen beschäftigt. Denn daran will ich warten: flexibler werden. Im Umgang mit meiner Tagesplanung, mit den Erwartungen an mich selbst und Überraschungen an sich.

Ich bin dann Sonntag zu einem Blumenladen für die Familie gefahren, doch dieser hatte Ferien. Richtig ärgerlich, denn ich war schon länger unterwegs. Aber stattdessen habe ich mein Handy rausgeholt und vor dem geschlossenen Laden ein paar schöne Fotos gemacht.

 

Ein neues YouTube Video gab es auch:

Das hier lese ich momentan:

67647694_937529153250661_2820988301593280512_n

Kennt jemand das Buch? Ich bin jetzt auf Seite 60 und habe immer noch nicht so richtig reingefunden, man muss sich beim Lesen sehr konzentrieren, was ich von dieser Art der Bücher eigentlich nicht kenne.

Was habt ihr diese Woche so erlebt bisher? Wie reagiert ihr, wenn nichts nach Plan läuft?

signatur

3 Kommentare zu “Wochenglück #19

  1. Schöne Idee mit dem „Wochenglück“- Beitrag! Gefällt mir sehr gut. 😃
    Ich bekomme zur Zeit auch keine Regelmäßigkeit hin, was die Beiträge betrifft. Ich habe es aufgegeben mich auch diesbezüglich zu stressen. Dafür versuche ich meine wenigen qualitativ hochwertiger zu schreiben.

    Deine Smartphone-Bilder vom Kirmes sind wirklich sehr schön geworden. Mir gefällt die Stimmung sehr.

    Liebe Grüße! 🙋🏻‍♀️

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön! :)ja, das finde ich auch besser. Es lebt sich so viel leichter, wenn man sich nicht unnötig stressen lässt etc. Danke, freut mich total, gerade weil mir Handyfotografie wichtig ist. Ganz liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Wochenglück #20 – Bildermagie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

KARIN SCHIEL FOTOGRAFIE

Fotografie - Reisen - Lifestyle

Miss Foxy Reads

Literatur, Lifestyle, Filme & Serien

Letterheart

Bücherblog

Texteule

... und deine Geschichte bekommt Flügel.

nonsensente

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Buch & Gewitter

Stunden zwischen Blitz und Papier

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

%d Bloggern gefällt das: