Glücksgedanken

Wie mich Tauben wieder zum Bloggen brachten

Hallo ihr Lieben,

Es klingt bescheuert, aber es ist, wie es ist. Ich weiß nicht, wie ihr zu Tauben steht. Mögt ihr sie? Hasst ihr sie? Ich habe gehört, manche haben sogar Angst vor ihnen….ich hingegen liebe sie, ich finde sie wunderschöne, viel zu oft weggescheuchte und verurteilte Tiere und im Grunde sind sie wie Hühner, nur dunkler.

P2060076

Mit diesem wunderschönen, weichen Fell, den vielen verschiedenen Schattierungen des Graus, wenn sie ihre Flügel spreizen und ihren markanten roten Augen. Ja, definitiv wunderschöne Tiere.

P2060040

So kam es, dass ich etwas Zeit in der Innenstadt überbrücken musste und zufällig an einem kleinen Brunnen vorbeiging. Das Licht fiel gerade ganz schön und ich wollte erst ausprobieren, ob ich Spiegelungsfotos machen konnte. Dafür war das Wasser allerdings zu unruhig und ich entschied mich stattdessen für die Tauben.

Das hat mich wieder daran erinnert, wie gerne ich diese Tiere fotografiere! Das ist fast schon wie ein Reflex. Wenn ich sie sehe, würde ich am liebsten tausend Fotos von ihnen machen und am liebsten so nah wie möglich. (In Paris habe ich wirklich Portraitaufnahmen machen können, die Aufnahmen seht ihr hier, hier und hier)

 

Was hat das jetzt mit dem Bloggen zu tun?

Ich hatte mich gefragt: wo kommen die Bilder jetzt hin? Ich finde sie zu schade, um sie einfach auf meiner Festplatte verschwinden zu lassen, in den Stories sind sie nur 24 Stunden sichtbar und auf YouTube weiß man nie, ob siech die Leute das Video ganz ansehen und Diashows funktionieren dort nicht immer. In meinen Feed passen sie nicht.

Dann dachte ich mir direkt:

Oh, das würde eine tolle Blogreihe geben! Und zack, ich hatte wieder Lust, einen Blogbeitrag zu machen. Fotos und Zitate, zu machen, Überschriften zu schreiben etc.

Außerdem hatte ich zuvor noch gut 173 Blogs abonniert. Dann bin ich rigoros alle durchgegangen, die mir nicht mehr gefallen, die lange nicht mehr aktiv waren oder sich verabschiedet haben und habe diese gelöscht. Übrig blieben 116 Blogs. Wisst ihr, wie vielen Blogs ihr folgt?

Ich kann nicht sagen, wie oft ich bloggen werde, oder inwieweit ich andere Blogs kommentiere, aber Wegehen werde ich so schnell nicht. Ich habe das Bloggen wirklich vermisst und bin jetzt voller Vorfreude und Elan auf all die wunderbaren Blogbeiträge, Themen und Bilder, die ich alle noch in petto habe! ❤

Und nein, mein Zeitproblem aus diesem Beitrag hier ist damit noch nicht gelöst, aber ich arbeite dran. Oder so.

signatur

 

16 Kommentare zu “Wie mich Tauben wieder zum Bloggen brachten

  1. Hallo Nadine,
    schön, das du wieder dabei bist und Danke dass ich nicht gelöscht wurde… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde Tauben auch toll. Bei uns auf der Arbeit verirren sich immer welche, die nach Krumen suchen, die die Leute immer fallen lassen. Ich finde die genial.

    Ich würde auch einige Blogs aussortieren – aber bei mir springt die Seite immer wieder weg und ich habe nur eine weisse Seite. Es gibt nämlich auch einige, die schon lange inaktiv sind. Die würde ich auch aussortieren.

    Ich wünsche dir viel Spass beim Wiedereinstieg.

    LG

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Nadine,
    willkommen zurück. Ich bin gespannt, was in Zukunft kommt.
    Liebe Grüße
    Nella

    Gefällt 1 Person

  4. ich habe ein zwiespältiges verhältnis zu tauben. an sich mag ich sie nicht wirklich, aber ich fotografiere sie auch gern. schön, dass sie hier gelandet sind 🙂 ich weiß nicht, wie vielen blogs ich folge, aber ich nehme an, die, die ich wirklich lese sind vermutlich nicht mehr als 20…

    Gefällt 1 Person

  5. Es freut mich sehr, dass du zurück bist. So eine Pause tut auch gut und die Lust auf das Bloggen kommt von ganz alleine zurück, vor allem dann wenn man gar nicht damit rechnet. Die Bilder sind auch echt zu schön, um sie nicht zu zeigen oder nur für 24 Stunden. Ich bin ja eigentlich kein Tauben Fan, weil mich das Guruu so nervt (das hat mich selbst nach Italien verfolgt, wo wir ne Taube direkt vor der Tür hatten), aber auf den Bildern finde selbst ich sie wunderschön und das mag was heißen :).

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
    Ich möchte mit „Die Telefonistinnen“ ja unbedingt noch anfangen, aber hatte gar nicht mitbekommen, dass S3 da so schlecht war.
    Aber gut, dass du bisher eher positives Feedback bekommst, auch wenn der erste negative schon dabei war. Ich hoffe du hast dich davon nicht runterziehen lassen?

    Gefällt 1 Person

  6. Deine Taubenbilder sind wirklich wunderschön! Vor allem die Perspektive! 😃

    Ich liebe Tauben. Vögel ja generell. Alleine schon wegen ihrer goldigen Form. Das war schon immer so. Ich muss sie auch oft bei Taubenhasser verteidigen. Ist aber nicht im jedem Land so. In Spanien und Frankreich hab ich erlebt wie sie gefüttert wurden.

    Krass wie mache drauf sind was Tauben betrifft…Egal was man über sie sagt, liebe ich sie und stehe dazu. Ich beobachte sie sehr gerne. Hat etwas meditatives. Sie machen so viele Menschen, vor allem Kinder glücklich. Alleine nur wenn ich daran denke, wie meine Tochter reagiert wenn sie Tauben sieht. 😄

    Liebe Grüße! 🙋🏻‍♀️

    Gefällt 1 Person

    • Dankeschön! 🙂 Ja wie heißt es immer so schön, runter gehen auf Augenhöhe 😀 Ja, das ist wirklich sehr unterschiedlich, je nachdem, wo man ist. Ich stimme dir da aber voll und ganz zu 🙂
      Ja finde ich auch! Und dann immer dieses wegscheuchen oder nach treten finde ich ganz schrecklich. Oh ja, die Kinder rennen dann immer so lange hin und her auf die Tauben zu, bis sie wegfliegen 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

KARIN SCHIEL FOTOGRAFIE

Fotografie - Reisen - Lifestyle

Miss Foxy Reads

Literatur, Lifestyle, Filme & Serien

Letterheart

Bücherblog

Texteule

... und deine Geschichte bekommt Flügel.

nonsensente

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Buch & Gewitter

Stunden zwischen Blitz und Papier

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

%d Bloggern gefällt das: