Schreibfunken

Meine Lieblingspaare in Serien #5: The Vampire Diaries

Mit Ships, also Paare, zwei Menschen, die man shippen kann, dass sie zusammen kommen, ist es bei mir wie mit Büchern oder Filmen auch: ich brauche ein Ship. „Ohne Ship, ohne mich.“ Also wirklich, als pure Romantikerin, brauche ich auch Romantik, in dem was ich lese und sehe. Nun möchte ich euch meine Top 15 Ships vorstellen. Das sind in all den Jahren, in all den Shows, die ich gesehen habe, meine Top 15 Lieblinge ever.

Diese Auswahl war echt schwer, aber dafür fand ich es umso interessanter, diese auszusuchen und zu überlegen, warum dies so ist. Tatsächlich wollte ich sie alle erst in einen Beitrag packen, habe aber schnell gemerkt, dass das zu lang wird. Um jedem Ship den Raum zu geben, den es verdient und damit jeder vorher schon entscheiden kann, ob ihn das Ship interessiert, werde ich jedes Ship einzeln veröffentlichen!

Es folgt nun immer das Ship, ein Bild dazu, eine Erklärung, warum ich diese so gut finde und zum Schluss ein kurzes Video, dass das Paar repräsentiert. Das könnt ihr euch, wenn es euch interessiert, anschauen. Hinterlasst mir doch gerne in den Kommentaren eure Top 15!


Elena Gilbert & Damon Salvatore

Achtung Spoiler zu: The Vampire Diaries alle Staffeln und das Ende der Serie

Staffeln: 8

Wer ist Elena Gilbert?

Elena Gilbert wird in die Serie eingeführt, als das traurige Mädchen, das soeben ihre Eltern verloren hat. Sie versucht, ihren Bruder von Drogen fernzuhalten und ist eher „brav“, ein wenig ängstlich und hat keine Ahnung von all den Vampiren und anderen übernatürlichen Monstern. Sie entwickelt sich aber zu einer starken Frau, die genau weiß, was sie will und dafür kämpft.

Wer ist Damon Salvatore?

Damon ist ein Jahrhundertalter Vampir, der seine Menschlichkeit abgeschaltet hat. Er wird eingeführt als der klassische Bad Boy, der ohne Probleme schlechte Entscheidungen trifft, Menschen tötet etc. Doch im Verlauf der Serie macht auch er eine starke Entwicklung durch. Auch wenn er nie komplett „good“ sein wird, so fängt er an, sein Verhalten zu hinterfragen.

Habe ich die Serie von Anfang an gesehen?

Ja. Tatsächlich ist The Vampire Diaries einer DER Serien, mit der ich überhaupt angefangen habe mit Shipping, Spoilers, Fanconventions etc. Allein deswegen wird Vampire Diaries immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Das ist auch einer der wenigen Serien, in der mir die deutschen Synchros gefallen.

Ab wann habe ich die beiden geshippt?

Ab 1×02, also ab ihrer ersten Begegnung. Da war einfach direkt dieser Funke, der mich gefangen genommen hat. Natürlich mag das auch daran liegen, dass die Schauspieler im Verlauf der Serie privat ein Paar geworden sind. Allerdings hat man ihre Trennung auch deutlich in der Serie zu spüren bekommen.

Warum shippe ich die beiden?

Nun ja, man erkennt vielleicht ein Muster 😉 Klassischer Bad Boy, der sich durch eine Frau verändert, die Frau verändert sich auch durch ihn und gegenseitig machen sie sich zu besseren Menschen. Noch dazu kommt, dass Elena eigentlich mit Damons Bruder zusammen ist, man hat also immer diese wahnsinnige Kompliziertheit (ist das ein Wort?), die sich in deren Beziehung zueinander zeigt. Elena hasst Damon am Anfang, er ist alles, was sie verabscheut. Auch, als er etwas Gutes macht, erfährt sie davon als Letztes. Delena ist Leidenschaft, ist Abenteuer, ist Leben. Stefan empfand ich schon immer als langweilig, Damon hingegen war so aufregend. Es dauert ziemlich lange, bis Delena tatsächlich zusammen kommt und ich muss zugeben, die ersten beiden Staffel, mit all den Annäherungen und Rückschlägen sind die besten dieses Ships. Denn ab Staffel 4 sind die beiden DIE On-Off Definition überhaupt. Das mag ein, zwei Mal noch in Ordnung sein, aber es hat mich so wahnsinnig gemacht. Die Chemie zwischen den Darstellern verändert sich zum Ende der Serie und die letzten Staffeln würde ich einfach nur noch als Katastrophe bezeichnen. Aber wie gesagt, The Vampire Diaires und Delena werden immer eine besonderen Platz haben, denn sie sind einfach etwas ganz besonders für mich persönlich. Außerdem haben Delena für mich einer der besten Kussszenen in der Seriengeschichte geliefert (3×19), die beiden haben episch ganz neu definiert.

Hier könnt ihr euch die beiden als Video ansehen:

 

 

PS: Ich habe nicht herausfinden können, ob die Bilder von IMDB verwendbar sind oder nicht, daher verzichte ich auf Bilder. Dafür sind die Videos dann umso besser und sorgfältig herausgesucht 😉

signatur

4 Kommentare zu “Meine Lieblingspaare in Serien #5: The Vampire Diaries

  1. Damon war von Anfang an mein Lieblingscharakter. Hin und wieder lässt er einen auch schon in der ersten Staffel durch seine Fassade/Maske schauen und man erkennt den Mann, den er hätte werden können und unterdrückt, bzw. nicht zulässt.
    Die beiden passen einfach gut zusammen.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, „Hello Brother“ hat mir schon gereicht und ich wusste sofort „oh ja den liebe ich!“ 😀
      Ja genau 🙂 Freut mich!

      Liken

  2. Ahh endlich Delena. Auch eines meiner abosluten Lieblingspaare, die bei mir definitiv in die Kategorie „episch“ fallen. Wobei man die mittlerweile ja leider auch mit schlechtem Gewissen shippen muss, nachdem nun auch mehr und mehr der toxische Anteil der Beziehung thematisiert wird. Der ist nämlich definitiv vorhanden, ich finde es aber trotzdem schade, wenn man angegriffen wird, nur weil man die beiden trotz allem toll findet. Das stützt sich ja auch stark auf die Chemie der beiden Schauspieler und die ist halt on Point in den ersten Staffeln, da sie halt privat ein Paar waren und man dies spürt (übrigens bei jeder Serie merkt man dass). Die Trennung der beiden finde ich bis heute schade, weil sie echt süß waren, aber die ganzen Gerüchte, dass sie sich nicht mehr verstehen, haben die Show dann auch irgendwie kaputt gemacht und nerven. Gibt ja keine Bestätigung das dem wirklich so ist, ist ja keiner von uns dabei. Aber natürlich merkt man, dass es für beide etwas komisch ist, dass sie in der Serie weiterhin ein Paar sind, das wäre es wohl für jeden.

    Stefan fand ich auch immer zu facettenlos. Er ist halt der Held, derjenige der als Perfekt präsentiert wird, obwohl er sich genauso viel wie Damon geleistet hat (man denke nur an Ripper-Stefan oder das er seinen Bruder ungefragt verwandelt hat). Somit fand ich es immer nervend, dass Stefan der unantastbare Held ist, egal was er tut und Damon als Bösewichtig dargestellt wurde, obwohl er im Verlauf der Serie die größte Verwandlung hinlegt und am Ende der selbstloseste Charakter ist. Natürlich kann man nicht gut heißen was er in den ersten Staffeln tut ,aber es ist am Ende des Tages eine Serie aus dem Fantasygenre, da finde ich es schwer das dann mit der Realität zu vergleichen, wo Vampire nicht existieren. Deshalb finde ich bspw die Kritik, dass es ja unangebracht ist das Damon über 1000 Jahre alt ist und Elena nicht und man sie deshalb doch nicht shippen dürfe, finde ich deshalb etwas komisch. Man sollte da doch in der Lage sein Fiktion und Realität zu unterscheiden, denn ich finde es gefäherlich wenn wir anfangen zu sagen, dass darf Fiktion nicht, das auch nicht und das geht aber ebenfalls nicht. Das würde unsere Serien-, Film- und Buchlandschaft ziemlich verändern und es würde viel verloren gehen in Bezug auf die Geschichten und Genres.

    Das on/off hat mich übrigens auch genervt, bin da ja eh kein Fan von. Somit sind auch die ersten Staffeln mein Favorit. Was ich bei den beiden aber so toll finde: Die epischen Liebeserklärungen, die könnte ich mir in Dauerschleife anhören, wie die in der 4. Staffel oder Damon in der 6. Staffel, als er meinte er möchte seine Zukunft mit Elena verbringen (das war glaube ich in der vorletzten Folge). Da bin ich generell dann immer ganz emotional.

    Weißt du denn wie es mit den Fanvideos steht, wenn man die in den Beitrag mit einbinden? Ich würde das ja auch gerne bzw. hatte das mal als Link, aber die sind ja eigentlich streng genommen auch eine urheberrechtsverletzung und vielen ein Dorn im Auge.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
    ja die Serien sind echt alle Geschmackssache und vor allem auch oft Nischenproduktionen – finde ich aber trotzdem schön, dass Amazon mit den Eigenproduktionen auch einen solchen Weg geht und da mal ungewohnte Dinge bringt. Ob die dann gefallen, muss auch ich abwarten. Bin mir bei „The Boys“ auch noch nicht sicher, aber wie gesagt ich finde es liest sich mal anders.

    Also ich muss dazu auch betonen, dass ich nicht alleine war. Das macht es natürlich leichter. War ja mit einer Freundin dort und wenn man sich dann treiben lässt und verläuft, ist es nicht so schlimm, zumal sie auch schon in London war und sich somit auch gut orientieren konnte. Trotzdem haben wir aber die british Library nicht gefunden und uns da verrant, dafür dann aber so eine Aufnahmelounge von YouTube entdeckt, wo immer wieder bekannte YouTuber zusammenkommen und Videos drehen. War auch ganz interessant bzw. ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt :D.

    Oh wow das finde ich super, dass du sowas geplant hast. Das erfordert Mut, denn es ist ja nicht so einfach öffentlich über solche Dinge zu schreiben, da man ja doch eher dazu neigt den perfekten Schein zu waren und nur die schönen Seiten des Lebens zu beleuchten. Meinen Respekt hast du da.

    Ich wusste gar nicht, dass das diskutiert wird? Für mich ist das nämlich kein Kriterium. Gibt ja viele Paare, die das nicht hatten – mir fallen da gleich Stiles und Lydia ein und trotzdem sind die ja eines der Paare,das echt gehypt wird und sehr beliebt ist. Ich finde halt einfach es muss in die Handlung passen, darf nicht zu übertrieben sein, dass es schon stört und oft werden damit ja auch wichtige Botschaften übermitteln, wie Konsens beider Parteien oder dass das etwas ganz normales ist, was dann ja wiederum gut ist.

    Gefällt 1 Person

    • Puh, bei dem langen Kommentar musste ich jetzt aber erst mal lange durchatmen. Wow, vielen lieben Dank! Ich antworte dir auch wieder unter deinem aktuellen Blogbeitrag 😉

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

KARIN SCHIEL FOTOGRAFIE

Fotografie - Reisen - Lifestyle

Miss Foxy Reads

Literatur, Lifestyle, Filme & Serien

Letterheart

Bücherblog

Texteule

... und deine Geschichte bekommt Flügel.

nonsensente

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Buch & Gewitter

Stunden zwischen Blitz und Papier

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

%d Bloggern gefällt das: