Glücksgedanken

#xmaswritingchallenge Adventskalender Türchen 24

Hallo ihr Lieben,

thats it! Ihr habt es geschafft! Ich bedanke mich bei allen, die hier und auf Twitter dabei waren. Ein besondere Dank geht an die Blogs, die ich unten stehend gerne verlinken möchte. Es war mir eine Freude, diese Challenge zu veranstalten und ich hoffe, ihr hattet Spaß dabei, auch wenn sie etwas aufwendiger war. So zu guter Letzt geht es um Feiertage.

Feiertage: Hast du Feiertage in deiner Geschichte, oder erfindest du lieber welche? Gibt es Feiertage, von denen du dir wünschen würdest, sie würden öfter in Büchern auftauchen, oder weniger?

Wenn ich von Todesglück ausgehe, wäre der Wichtigste der Tag der Toten. Das ist im November, angelehnt an Allerheiligen und das ist der Tag, an dem die Toten wiederbelebt werden und die Lebenden auf die Toten warten. In die Glashhaus-Saga würde ich im Prinzip nur Feiertage nehmen, die wir auch so haben und kennen. Oder dürfte ich auch Feiertage erfinden? Ach herrje, das kann ja was werden! Jedenfalls lege ich hierbei einen besonderen Wert auf die klassischen Feiertagszeiten wie Weihnachten und Ostern, aber zb. Allerheiligen kann auch interessant sein. Amerika hat natürlich noch spannendere Feiertage, wie zb. 4th of July und Thanksgiving. Ich finde Thankgsgiving einen soooo tollen Feiertag und würde mir wirklich wünschen, es gäbe ihn auch in Deutschland! Halloween wird in Amerika bestimmt auch bald zum Feiertag 😀 Aber meine Geschichte spielt ja in Deutschland, ich werde mich diesbezüglich also zurück halten. Im Grunde ist Weihnachten, also Heiligabend sehr stark präsent in Geschichten, die Liebesgeschichten an Weihnachten sind ja nahezu ein eigenes Genre!

Verlinkungen:

Sarah wasserhexe

Carmen

Rina

Jo

Ich wünsche euch allen nun ein zauberhaftes Weihnachten, habt eine schöne und besinnliche Zeit. Wir sprechen uns im neuen Jahr wieder, denn am 2. Januar bin ich wieder für euch da und ich freue mich auf da Jahr 2019!

8 Kommentare zu “#xmaswritingchallenge Adventskalender Türchen 24

  1. Vielen Dank für diese interessante Challenge – ich denke auch, Weihnachten ist der präsenteste und im Moment auch wichtigste Feiertag, den man einarbeiten kann. Was nicht bedeutet, dass man sich irgendwann mal mit einem der anderen beschäftigt. Da ich mich aber auch gerne in Deutschland bewegen möchte, kommen die anderen eher selten zu tragen.
    Schöne Feiertage und einen guten Rutsch

    Liken

  2. Oh ja, die Amerikaner sind aber auch Weltmeister im Feiern. War letztes Jahr zum 4. Juli dort… 😉
    Für mich bleibt hier Weihnachten definitiv einer der schönsten Feiertage…

    Liken

    • Oh jeh 😀 Dankeschön! 🙂 ja, es ist einfach unheimlich besinnlich finde ich durch die vielen Lichter, darauf freue ich mich immer das ganze Jahr!

      Liken

  3. Oh ja bei den Liebesgeschichten zu Weihnachten hast du recht, da begegnen mir mittlerweile jedes Jahr immer mehr Liebesromane zu. Finde es aber auch erfrischend, dass auch Krimi Autoren immer mal wieder Fälle rausbringen die an Weihnachten spielen. Da habe ich so einige Werke noch auf meiner Wunschliste stehen und hoffe ich packe es mal ein Krimibuch im Dezember zu lesen, dass sich dann auch noch um Weihnachten dreht xD.

    Ich bin ja auch so ein großer Halloween Fan, wobei das ja mittlerweile auch immer größer hier gefeiert wird, was mich freut. Ansonsten fände ich Thanksgiving auch Fest das sich hier einbürgern könnt. Finde die Intention dahinter auch schön.

    Dankeschön für das Feedback, freue mich immer das zu hören ;). Ist ja für mich auch eine gute Rückmeldung, denn ich will ja das die Texte für jeden angenehm zu lesen sind.

    Die letzte Staffel habe ich noch nicht gesehen, da ich die Serie auf Amazon Prime verfolge und die ja eine Staffel hinter sind. Sky hat bei einigen Serien ja die Verträge so geschlossen, dass manche Serien erst ein Jahr später dann auf anderen Platfformen oder im Free Tv laufen dürfen, daher das hinterherhängen. Aber finde das jetzt nicht weiter tragisch. Genau Scarlett ist für mich auch eine der großen Nervfaktoren, auf sie habe ich angespielt. Kann ihre Entwicklung überhaupt nicht nachvollziehen und stelle mich auch schon darauf ein, dass sie mich in der finalen Staffel auch nerven wird. Finde ich schade, weil die Figur Potenzial hatte. Auch in Bezug mit der Beziehung für Gunnar gilt das für mich. Echt schade. Dafür finde ich Maddie als Figur sehr interessant bzw. auch ihre musikalische Reise, was halt daran liegt dass die Schauspielerin so ne tolle Stimme hat. Hoffe die bringt mal ein eigenes Album raus. Höre ja auch viele der Songs auf meinem Handy. Die sind einfach klasse.

    Wobei ich dir Jack Ryan und Medici echt empfehlen kann. Darf ich fragen wieso du dich da nicht rantraust? Weil das Genre nicht deines ist oder wegen der Schauspieler? Bei Jack Ryan hatte ich ja auch keine allzu hohen Erwartungen, da man ja die Verfilmungen kennt und die mich auch nicht interessiert haben, aber hier verarbeitet man so spielerisch leicht aktuelle Themen, die es in sich haben und schon deshalb ist die Serie in meinen Augen eine der man eine Chance geben soll. Flüchtlingslager und die Bedingungen dort spielen nämlich auch eine große Rolle und könnten manch einem die Augen öffnen, der immer noch glaubt die fliehen freiwillig und haben dann so ein tolles Leben in Europa.

    Prison Break finde ich auch toll, auch wenn ich von der letzten Staffel mehr erwartet hatte. So ganz logisch war das halt doch alles nicht, aber ich fand sie jetzt auch nicht so schlecht wie alle getan haben. War okay, hat gut unterhalten und es kam keine Langweile auf. Grand Hotel habe ich hingegen noch gar nicht gesehen, weil ich da immer Angst habe dass das zu soapig ist? Oder liege ich damit komplett falsch?

    Da ich jetzt leider erst nach Weihnachten zur Beantwortung der Kommentare gekommen bin, hoffe ich du hattest schöne Feiertag und bist auch gut ins neue Jahr gerutscht?

    Liken

    • Ach tatsächlich ist mir noch nicht so oft ein Krimi an Weihnachten untergekommen! Aber ich habe auch sehr sehr lange keinen Krimi mehr gelesen. Finde ich aber wie du auch schon sagtest, echt interessant! 😊
      Ja, Thankgsgiving finde ich so einen wunderbaren Gedanken!!
      Ja, Gunnar und Scarlett haben echt alles kaputt gemacht, wie die Autoren mit denen beiden umgegangen sind! Ah okay. Ich erinnere mich noch gut an den Aufschrei, den das Finale von Staffel 5 hinterlassen hat. Danach hätte die Serie leider auch vorbei sein sollen.
      Hauptsächlich wegen dem Genre. Um es mal in meiner Sprache zu sagen: „So viel balla balla bum bum“ 😀 Also so viel Action und viel graue Farben, es wirkt alles so hart/ernst und fast schon beängstigend/deprimierend. Seit 13 Reasons Why bin ich extremst vorsichtig geworden mit Serien, die mich erschrecken könnten. Tatsächlich kenne ich die Verfilmung von Jack Ryan nicht^^ Ja, das denke ich allerdings auch 😊 Ach ja 😊 Das stimmt! Mhh was wäre denn für dich zu soapig? Es ist halt viel Drama, Intrigen, verbotene Liebe, Rache, Wendungen, schöne Musik, atemberaubende Kulissen und Kostüme und großartige Schauspieler. Du kennst ja noch nicht die Telefonistinnen oder Velvet glaube auch nicht…Grand Hotel wurde schnell als spanisches Downton Abbey bezeichnet, allerdings hat Downton Abbey da natürlich die höhere Qualität. Hier zeige ich dir nochmal einen Trailer zu Grand Hotel, wenn du es noch nicht angeschaut haben solltest. Im Grunde kannst du auch genau das erwarten, was der Trailer verspricht: https://www.youtube.com/watch?v=oyLvSJdDJmc
      Ja, hatte ich, vielen lieben Dank!

      Liken

  4. Nach so langer Zeit erstmal, vielen lieben dank für die Verlinkung!! Und dir wie des Öfteren schon erwähnt auch viel Glück und Spaß dem Schreiben 2019! 🙂

    Ich finde auch man kann mit Feiertagen einiges machen, auch wenn ich bis dato wenige Bücher gelesen habe die sie „explizit“ mit Feiertagen und dem Feeling darum beschäftigt haben. Ich glaube, das einzige was Harry Potter, wo es hier und da mal um Weihnachten und auch um Halloween ging. Man hat aber auch viele Möglichkeiten mit den Feiertagen, die man kennt und welchen die man erfinden kann. 😀 Oder man gibt unseren Feiertagen eine ganz andere Bedeutung, würde ja vielleicht auch gehen haha. Mal sehen was ich mir für mein Projekt einfallen lasse und zum Thema „Feiertag(e)“. ;P

    Liken

    • Dankeschön und bitte gerne! 🙂
      Ja, da stimme ich dir erneut voll und ganz so! Stimmt, Harry Potter arbeitet gerade auch mit Hogsmeade oder Weihnachten, das eben auch dazu da ist, um Harrys Familiensituation und seine Erfahrungen im Vergleich zu Ron zu schildern, wirklich gut ist!Ja, das wäre auch eine gute Möglichkeit 😀
      Ja, mach das, ich bin gespannt! 🙂

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

KARIN SCHIEL FOTOGRAFIE

Fotografie - Reisen - Lifestyle

Miss Foxy Reads

Literatur, Lifestyle, Filme & Serien

Letterheart

Bücherblog

Texteule

... und deine Geschichte bekommt Flügel.

nonsensente

Fotografie, Schreiben & Gedanken

Flügel aus Papier

"Reading is like flying to your own, infinite kingdom." (Deepanwita Nath)

Buch & Gewitter

Stunden zwischen Blitz und Papier

Zeilenwanderer

Literatur, Rezensionen und mehr

mscaulfield

gib mir kaffee und bücher und ich bin friedlich.

%d Bloggern gefällt das: